So soll's aussehen: Das neue Falkensteiner Resort Capo Boi

Neueröffnung

Falkensteiner startet im Juni auf Sardinien

WIEN. Die österreichische Falkensteiner-Gruppe geht nach Sardinien. Mitte Juni 2016 startet dort das Falkensteiner Resort Capo Boi. Es bietet 146 Zimmer und soll das erste sogenannte Family Premium Hotel im Portfolio des Unternehmens sein. Ingesamt ist es das achte Haus der Falkensteiner Hotels & Residences in Italien.

Das Familienresort liegt direkt in einer Bucht und bietet Freizeiteinrichtungen wie Pools, Spa, Food Outlets, eine Club Lounge und direkten Strandzugang. Als Family Premium Haus soll es einen besonderen Fokus auf Familien und ihre Bedürfnisse legen. Neben den kinderfreundlichen Wohnbereichen mit Kinderzimmern und Terrassen wurden auch der Außenbereich und der Service des Resorts darauf ausgerichtet.

Insgesamt sollen hier nicht nur Kinder, sondern alle Familienmitglieder auf ihre Kosten kommen. Dafür soll unter anderem das Sport- und Freizeitangebot im und um das Hotel herum beitragen. Es gibt zum Beispiel eine externe Wassersportstation mit Stand-up-Paddeling, Schnorcheln und Kanu, außerdem stehen Tennisplätze zur Verfügung.

Zur österreichischen Falkensteiner Michaeler Tourism Group AG (FMTG) gehören 34 Hotels im 4- und 5-Sterne-Bereich sowie Residenzen in sechs europäischen Ländern. Außerdem sind die Bereiche FMTG-Development und die Tourismusberatung Michaeler & Partner Teile der FMTG. red/rk