So soll's aussehen: Das geplante Prizeotel Münster-City

Hotelprojekt

Prizeotel kommt nach Münster

MÜNSTER. Passend zum studentischen Flair der Stadt Münster wird es dort in wenigen Jahren auch ein Prizeotel geben. Das 195-Zimmer-Haus soll nämlich preisbewusste und design-affine Gäste ansprechen. Es wird in einer zentralen Innenstadtlage an der neuen, zweiten Vorderseite des Hauptbahnhofs und fußläufig zur Innenstadt und zur Kongresshalle entstehen.

Die Eröffnung des Prizeotel Münster-City ist für 2020 geplant. Es ist bereits das vierte Hotelprojekt, das die Rezidor Hotel Group und die Prizeotel Hotelgruppe gemeinsam in einem Joint Venture realisieren. Bereits ein Jahr zuvor sollen die Prizeotels Erfurt-City, Bern-City und München-Airport starten.

In Münster wird sich das Prizeotel Tür an Tür mit einem Wohnkomplex befinden. Neben einem Hotelbau planen sind dort nämlich zwei ähnliche Baukörper für studentisches Wohnen geplant. Im Erdgeschoss wird es vielseitige Einzelhandels-, Büro- und Gastronomieflächen geben. Entworfen wurden die Gebäude von Kadawittfeldarchitektur. Entwickler ist die Landmarken AG, die als einer der führenden Projektentwickler in NRW Projekte in den Bereichen Büro- und Spezialimmobilien, darunter auch Hotels oder ganze Quartiersentwicklungen, Wohnquartiere und Handelsprojekte realisiert.

„Die Lage im Herzen von Münster beweist, dass ein zukunftsträchtiger Standort und eine innovative Marke zu einer großartigen Fusion führen können. Mit unserer Erfolgsstory und Star-Designer Karim Rashid schaffen wir in der Fahrradstadt Münster schon bald ein ganz neues Hotel- und Designerlebnis“, kommentiert Prizeotel-Gründer Marco Nussbaum. Typisch für Prizeotel, soll es in Münster auch kundenfreundliche und innovative Technologien wie kostenfreies Highspeed-Internet sowie einen unkomplizierten Mobile-Check-in geben.

„Prizeotel steht für ein designgeführtes, innovatives und authentisches Erlebnis im Economy-Segment. Die Marke bietet Eigentümern und Investoren eine einzigartige Wertanlage und viele Vorteile dank stabiler Investitionskosten und attraktiver Erträge durch feste Leasingverträge“, ergänzt Elie Younes, Executive Vice President & Chief Development Officer bei Rezidor.

Die Marke Prizeotel ist seit 2009 am Markt und umfasst inzwischen geöffnete Hotels in Bremen, Hamburg und Hannover. Weitere Eröffnungen stehen in Hamburg (2018), Erfurt (2019) München (2019) und Bern (2019) an. Die Rezidor Hotel Group hält seit März 2016 an Prizeotel 49 Prozent. Ziel ist es, mittelfristig als Economy-Design-Hotelkette und qualitativer Leader mit einer Präsenz in den Kernmärkten Deutschlands und ausgewählten internationalen Metropolen zu sein. Zu Rezidor gehören derzeit über 480 Hotels im Betrieb und in der Entwicklung. red/rk