H-Hotels: H4 soll als Premium-Marke etabliert werden

Marketing

H-Hotels präsentiert neue Markenstrategie

BAD AROLSEN. H-Hotels hat mit mehreren Veranstaltungen und einer Roadshow die neue Markenstratetegie der Gruppe gefeiert. Die Umfirmierung der Häuser läuft seit März 2017 und bedeutete den Austausch von Hunderten von Hotelschildern und Innenwerbungen. Jetzt tritt die Gruppe in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit 37 H+ Hotels, neun H4 Hotels, zwei H2 Hotels und vier Hyperion Hotels auf. Zur Gruppe gehören weitere Marken wie etwa das Trend Hotel.

"Zu einer solchen Umstellung gehört viel mehr als nur das Austauschen der Geschäftsausstattung und Hotelschilder", gibt Alexander Fitz, H-Hotels-CEO zu bedenken. "Besonders wichtig war es uns, unsere Gäste, Kunden und Partner umfassend über die neue Markenvielfalt der H-Hotels zu informieren."

Bereits im Mai hatte H-Hotels einen Konferenzbus durch Deutschland und die Schweiz geschickt. Rund 100 Unternehmensvertreter von Firmen- und MICE-Kunden informierten sich über die fünf neuen Hotelmarken. Im Juni und Juli feierte H-Hotels den Markenstart in sechs deutschen Ballungsräumen mit mehr als 500 Kunden und Partnern. Im Herbst plant H-Hotels AG weitere Veranstaltungen mit Schwerpunkt auf kulinarischen Küchenevents.“

Die H-Hotels Gruppe beschäftigt aktuell über 3.000 Mitarbeiter. Zum Unternehmen gehören eigene Servicegesellschaften wie eine zentrale Buchhaltung, eine Werbeagentur, ein Reisebüro sowie Systeme für Einkauf, Softwareentwicklung und E-Commerce. Unter dem Markendach arbeiten alle Hotels allerdings unabhängig. ch/red