Warme Farben: In den öffentlichen Räumen dominieren Erdtöne
Bald geöffnet: Das Moxy Hotel New Orleans
Industrial-Chic: Die Lampen, Betonwände und Möbel im Bar-Bereich
Zur Fotostrecke

Kettenhotellerie

Moxy startet in den USA

BETHESDA. Der Hotel-Konzern Marriott treibt seine Expansionspläne für die Marke Moxy weiter voran. Nun kündigt die Kette zwei Hotels in den USA an. Die beiden Moxy Hotels sollen in New Orleans und in Tempe an den Start gehen. Die Eröffnung ist für Frühjahr 2016 geplant.

Das Moxy New Orleans liegt fußläufig vom französichen Viertel mitten in der Innenstadt. Entwickler und Eigentümer ist die Noble Investment Group. Das Hotel soll insgesamt 108 Zimmer beherbergen und im April 2016 an den Start gehen. Für das Moxy Tempe gibt es bereits im März 2016 das erst Debüt. Der offizielle Startschuss für Reisende fällt im April 2016. Das Hotel soll insgesamt 186 Zimmer im Industrial-Chic beherbergen. „Wir sind erfreut unser Debüt mit dem Start der Moxy Hotels in New Orleans und Tempe zu feiern", sagt Vicki Poulos, Global Brand Director bei Moxy Hotels.

Die Hotels der Marke Moxy sind im Economy-Segment angesiedelt. Die Hotels wollen sich über ihren "Stil und ihre Attitüde" definieren. Das Design der Häuser modern trendy und szenig, „voll von jugendlichem Spirit”. Bestandteil des Konzepts ist ein lebendiger Lobbybereich, rund um die Uhr erhältliche abgepackte Snacks, viele Anschlüsse für eigene Geräte und kostenloses W-Lan. Zielgruppe sind Reisende, die über ein begrenztes Budget verfügen.

Moxy Hotels ist der jüngste Neuzugang im Luxus- und Lifestyle-Portfolio von Marriott International mit folgenden Brands: The Ritz-Carlton Hotel Company, Edition, JW Marriott Hotels & Resorts, Autograph Collection, Renaissance Hotels, AC Hotels by Marriott und Moxy Hotels. Das Luxus- und Lifestyle-Portfolio macht nach eigenen Angaben knapp 25 Prozent im Gesamtportfolio des Konzerns aus. red/id