Neues Design: Das A&O Kopenhagen folgte dem Next-Generation-Konzept der Gruppe
Eines der Doppelzimmer
Der Frühstücksbereich
Zur Fotostrecke

Neueröffnung

A&O startet in Kopenhagen

KOPENHAGEN. Mit erschwinglichen Übernachtungen für jedermann wirbt die Kette A&O jetzt auch für Reisen nach Kopenhagen. In der dänischen Hauptstadt hat jetzt ein Hotel und Hostel der Marke mit knapp 700 Betten eröffnet. Sie befinden sich in 168 Zimmern, vorwiegend der Kategorien Vierer- und Sechser-Familienzimmer sowie Doppelzimmer. Eine Übernachtung im Mehrbettzimmer soll es ab 12 Euro geben, ein Doppelzimmer ab 39 Euro.

In Kopenhagen wurden die A&O-Zimmer erstmals modular aufgebaut. Das heißt: Funktionsboards aus Holz integrieren sämtliche Elektronik und Kabel bei einfacher Montage. Es wurden ausschließlich Materialien mit neuem Möbel-Farbkonzept in „Fineline Créme“ (vormals Birke) sowie Vintagelook-Fußböden in „Welsh Pale Oak“ (statt Kirschbaum) und schallgedämpfte Türen verbaut. Die Zimmerschlösser funktionieren mit Kartencodierung und sind laut A&O bereits auf die Zukunftsvision der Hotellerie „Türen öffnen per Smartphone“ ausgelegt. Näheres zum Launch folgt in den nächsten Wochen.

Das gesamte Hotel ist nach dem sogenannten A&O-Next-Generation-Konzept eingerichtet und entspricht damit der neuen Designausrichtung der Kette. Der Wartebereich bietet Sitzinseln als Couch-Elemente, die Leseecke orangefarbene Sofas und der Lounge-Bereich mit Kaffee-Selfservice zusätzliche Sessel. Das Mobiliar und die Beleuchtungssysteme sind erstmals in den Farben Orange, Himbeere, Pistazie und Carbon; sie ziehen sich sowohl in der Lobby als auch im lichtdurchfluteten Frühstücksbereich durch. Hinzu kommt die Designverblendung im Streifenlook mit Stadtmotiv, die sich im Hotel am Rezeptionstresen, der Bar und dem Frühstücksbuffet wiederfindet.

Das A&O Copenhagen Nørrebro befindet sich in einer vierstöckigen Immobilie unmittelbar an der Station Bispebjerg. Mit der S-Bahn ist es 20 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt. Das Gebäude von acht Monaten erbaut und von A&O langfristig auf 30 Jahre bei AP Pension angemietet. Außerdem ist in dem Haus ein Studentenwohnheim untergebracht. Das Nørrebro-Viertel lockt mit seiner Café- und Clubkultur junge Reisende aus aller Welt, die Kopenhagens echte, multikulturell geprägte Seite kennenlernen wollen.

Die A&O Hotels and Resorts unter der Leitung von CEO Oliver Winter betreiben europaweit derzeit 32 Hotels. Weitere Neueröffnungen sind in Vorbereitung, unter anderem in Venedig und Bremen. red/rk