Neustart in Wien: Arcotel-Vorstand Martin Lachout Hotel Managerin Jenny Krumme öffnen die Türen des neuen Arcotel Donauzentrum

Neueröffnung

Arcotel Donauzentrum startet

WIEN. Die Arcotel Unternehmensgruppe hat ein weiteres Hotel in Wien eröffnet. Das 4-Sterne-Arcotel Donauzentrum umfasst 158 Zimmer und fünf Tagungsräume und soll sich durch besonders moderne Ausstattung auszeichnen. So liegt der Fokus liegt auf digitalen Services, einem Co-Working-Bereich und einem innovativen Grab & Go Frühstück.

Mit dem Arcotel Donauzentrum führt die österreichische Arcotels Hotels Gruppe elf Häuser an sieben Standorten in Österreich (Wien, Linz, Salzburg), Deutschland (Hamburg, Berlin, Stuttgart) und Kroatien (Zagreb). Im Sommer 2016 wurde der langfristige Pachtvertrag mit Unibail-Rodamco unterzeichnet.

Innerhalb eines Jahres hat Vorstand Martin Lachout das Konzept des Arcotel Donauzentrum entwickelt und umgesetzt. Mit ehrgeizigen Zielen: "Mit dem neuen Hotelkonzept wollen wir ein junges und insbesondere technisch anspruchsvolles Publikum ansprechen", erläutert Lachout. "Mit einer 500 Mbit/s Internetverbindung, die selbstverständlich gratis zur Verfügung steht, können unsere Gäste ihre Netflix-, Sky- und Amazon-Serien auf unseren Flatscreens in den Zimmern spiegeln. Mit diesem Hotelkonzept streben wir eine Führungsrolle in Wien an."

Für Unternehmens-Eigentümerin Dr. Renate Wimmer war der Standort in Transdanubien folgerichtig: "Der 22. Bezirk ist der am stärksten wachsende Bezirk in Wien. Der Standort im Donauzentrum bietet eine perfekte Verkehrsanbindung mit U-Bahn, Flughafenbus und Autobahn."

Für das Design und die Innenausstattung des neuen Hotels zeichnet einmal mehr der Wiener bildende Künstler, Industrie-Designer und Architekt Prof. Harald Schreiber verantwortlich. Das Haus sieht sich als der Ruhepol mit dem Thema Naturraum Donau inmitten des Einkaufszentrums und City-Centers des 22. Bezirks. In grünen Farben und mit Motiven aus rundgeschliffenen Kieseln und Wasservögeln sollen Besucher sich entspannen und in Ruhe tagen.  red/rk