So soll's aussehen: Ein Rendering des künftigen Bett & Bude Boardinghouse auf Sylt

Neueröffnung

Ein Boardinghouse für Sylt

WESTERLAND/SYLT. Die Insel Sylt bekommt weiter Gästebetten. Am 15. Juni startet dort das Bett & Bude Boardinghouse mit zwölf Apartments. Es richtet sich an junge und junggebliebene Gäste mit kleinerem Budget sowie Geschäftsreisende und Langzeitgäste mit einem gewissen ästhetischen Anspruch. Denn das Haus soll sich durch ein stylishes Interieur-Konzept abheben. Esstische und Stühle sind von Vitra, Stoffe, Teppiche und Sofas von Jab Anstoetz.

Hinter dem Bett & Bude Boardinghouse steht die Fährhaus Hotel Collection, zu der auch das 5-Sterne-superior Hotel Fährhaus Sylt sowie das Boutique-Hotels Aarnhoog und das Apartmenthaus Lüüvhoog in Keitum gehören. Die Macher sind sich daher sicher zu wissen, was die Gäste von dem neuen Low-Budget-Konzept erwarten. Und so wollen sie vor allem mit Nähe zum Strand, der elf Gehminuten entfernt ist, punkten, außerdem mit der Lage nahe des Bahnhofs und in der Umgebung zahlreicher Shoppingmöglichkeiten, Restaurants, Cafés und Geschäften für den täglichen Bedarf.

Jedes Apartment verfügt über ein separates Schlafzimmer sowie einen lichtdurchfluteten Wohn- und Essbereich mit einer großzügig ausgestatteten Leicht-Küche mit Einbaugeräten von Bosch. Im Treppenhaus sorgt ein Tischkicker für Abwechslung. Zudem steht den Gästen ein Getränke- und Snackautomaut zur Verfügung. Parkplätze vor dem Haus und W-Lan sind im Übernachtungspreis inbegriffen. Die Preise für eine Übernachtung liegen je nach Saison zwischen 120 und 170 Euro pro Apartment bei einer Belegung von zwei Personen. Pro weitere Person werden 25 Euro berechnet. Hinzu kommen die Endreinigung (80 Euro Euro) sowie ein Wäschepaket (20 Euro pro Person). Für Aufenthalte ab 15 Nächten gibt es Rabatte. red/rk