Neue Anlaufstelle in New York: So empfängt Riu jetzt Gäste in Manhattan
Blick in eines der Zimmer
Öffentliche Bereiche
Zur Fotostrecke

Neueröffnung

Riu Plaza startet in New York

NEW YORK. Die mallorquinische Hotelkette Riu hat dem Sprung nach New York City geschafft. Das neue eröffnete Hotel befindet sich im Herzen von Manhattan, nur wenige Schritte vom berühmten Times Square und weiteren bekannten Sehenswürdigkeiten der Metropole entfernt.

Das 647-Zimmer-Hau ist die bislang größte Investition der Unternehmensgeschichte, wie Riu weiter mitteilt. Es kostete insgesamt 310 Mio. US-Dollar. Diese Kosten umfassen den Grundstückskauf, den Bau des 29-stöckigen Hotelgebäudes im modernen Stil sowie seine Einrichtung und Dekoration, die in einfachen, zeitgemäßen Linien gehalten sind.

„Mit der Eröffnung geht ein Traum in Erfüllung. Wir haben fast 10 Jahre auf die passende Gelegenheit gewartet, um in New York in einen geeigneten Standort zu investieren. Hinzu kommen die drei Jahre, die Planung und Bau des Hotels in Anspruch genommen haben“, so Luis Riu, CEO von Riu Hotels & Resorts.

Die Stadt New York empfing allein im Jahr 2015 knapp 60 Mio. Touristen und schlug damit ein weiteres Mal ihren eigenen Besucherrekord. Der Traum vieler Reisenden, die Stadt mindestens einmal in seinem Leben zu besuchen lässt Riu hoffen, dass viele seiner Stammkunden der Hotelkette auch nach New York folgen werden.

Die 647 Zimmer des neuen Riu Plaza New York Times Square sind in die Kategorien Doppel- und Exekutivzimmer, Familiensuites, Junior Suites und die Präsidentensuite aufgeteilt. Das gastronomische Angebot umfasst das Restaurant Fashion und die Bar Capital ‘grab & go’. Für Geschäftsreisende bietet das Hotel zwei Konferenzräume mit einer Kapazität von 70 bzw. 75 Personen sowie zwei Besprechungsräume.

Durch die Eröffnung des Riu Plaza New York Times Square erweitert Riu sein Portfolio der Stadthotels auf insgesamt fünf Häuser dieser Linie: Riu Plaza Berlin in Deutschland, Riu Plaza Panama in der panamaischen Hauptstadt, Riu Plaza Guadalajara in Mexiko und das Riu Plaza Miami Beach in Florida (USA). Insgesamt gehören zum Unternehmen mehr als 100 Hotels in 18 Ländern. red/rk